Freitag, 31. Oktober 2014 | 1 Benutzer online (heute max. 9)
 
 TRAVEMÜNDER WOCHE

Traumstart für Simon Grotelüschen

Travemünde 29.07.2010 | Der sechste Wettfahrttag der 121. Travemünder Woche sorgte bei Akteuren und Zuschauern einmal mehr für Begeisterung. Eine beständige Brise zwischen vier und fünf Beaufort, in Böen auch darüber, sorgte am Donnerstag (29. Juli) für ideale Segelbedingungen. Zwölf Bootsklassen absolvierten auf sechs Bahnen ein umfangreiches Programm mit bis zu vier Wettfahrten. Dabei schalteten sich die olympischen Laser in das Geschehen ein – mit dem überragenden Auftritt des Lokalmatadors Simon Grotelüschen, der in allen drei Rennen mit klarem Abstand die Ziellinie als Erster kreuzte.

HobieCats vor Travemünde. Alle Fotos: KARL ERHARD VÖGELE
HobieCats vor Travemünde. Alle Fotos: KARL ERHARD VÖGELE

Der Athlet des Lübecker Yacht-Clubs zeigte der nationalen Konkurrenz beständig das Heck, darunter Tobias Schadewaldt und Hannes Baumann, die gemeinsam im 49er eine Olympia-Teilnahme für 2016 anstreben, sich im Laser aber Meriten verdient haben und nun ihrer alten Klasse einen Besuch abstatten. Schadewaldt rangiert hinter dem Berliner Marco Grasse auf Rang drei, ihm am Heck klebt Hannes Baumann. Vorn aber dreht Grotelüschen einsam seine Runden.

Travemünde Aktuell: Traumstart für Simon Grotelüschen

»Es war extrem böig und drehend und umso erfreulicher, dass es so gut geklappt hat«, freute sich der 23-Jährige, der sich mit den Stationen Travemünder Woche und dem anschließenden Weltcup in Weymouth auf die Weltmeisterschaft Ende August auf Hayling Island (Großbritannien) vorbereitet. »Die Form stimmt. Schon mit Platz sieben bei der Europameisterschaft und dem fünften Rang bei der Kieler Woche war ich gut unterwegs.«

Travemünde Aktuell: Traumstart für Simon Grotelüschen

In der gemischten Wertung des für die Frauen olympischen Laser Radial muss die Kielerin Martje Uecker derzeit nur einem Mann den Vortritt lassen. Der Berliner Tobias Graf rangiert nach zwei Tagessiegen und einem vierten Platz an der Spitze des Feldes.

Travemünde Aktuell: Traumstart für Simon Grotelüschen

Ihren Travemünder Woche-Auftritt beendet haben am Donnerstag die Akteure der Kielboot-Trapezklasse Asso 99. Hier durfte sich der Ungar Szabolcs Detre mit seinen fünf Crew-Mitgliedern über den Erfolg im Euro Cup freuen. »Es hat unglaublich Spaß gemacht heute. Mit vier Rennen war es aber auch ein anstrengender Tag«, erklärte der Olympia-Dritte von 1980 im Flying Dutchman. Seit zehn Jahren segelt der Ungar vom Plattensee die Asso-Klasse und ist begeistert: »Ein tolles Boot, bei allen Bedingungen schnell, dabei aber auch stabil zu segeln. Es fliegt fast über die Wellen.«

Travemünde Aktuell: Traumstart für Simon Grotelüschen

Fluggefühle durften auch die Hobie Cats bei ihren Multi Europeans erleben. Denn im Trapez stehend und mit einem Rumpf aus dem Wasser fegten sie über die Wellen hinweg. Dicht an dicht an der Startlinie boten die Hobie 16 dabei einen einzigartigen Anblick. Ausgestattet mit einheitlichen Segeln zog die Flotte in Regenbogenfarben über das Wasser. Am schnellsten unterwegs waren die Franzosen Jerome le Gal/Marco Iazzetta. Nach einem mäßigen ersten Tag schoben sich die Deutschen in eine bessere Position. Der zwölfmalige Europameister Detlef Moh aus Reinfeld hat mit Karen Wichardt an der Vorschot als Zweitplatzierter eine Medaille fest im Blick. »Wir geben auch den Kampf um den Titel nicht auf. Die Franzosen sind zwar die Favoriten, kochen aber auch nur mit Wasser. Am nächsten Tag kann alles anders aussehen. Wir hatten heute ein bisschen Pech bei den Starts, haben uns dann nach vorn gearbeitet und waren insgesamt schnell unterwegs«, sagte Mohr.

Travemünde Aktuell: Traumstart für Simon Grotelüschen

Eine gleiche Konstellation an der Spitze weist auch die aktuelle Ergebnisliste der Hobie 14 aus: Ganz vorn dominieren die Buchstaben FRA im Segel das Geschehen, dahinter folgt GER. Arnaud Thieme führt vor Broder Diedrichsen. Und auch bei den Nachwuchs-Kats ist mit Jolan Neiras/Jaques Rochefort ein französischen Team vorn.

Travemünde Aktuell: Traumstart für Simon Grotelüschen

Bei der internationalen deutschen Meisterschaft der Formula-18-Katamarane liegen die Brüder Helge und Christian Sach (Zarnekau) nach Rang drei bei der Tornado-WM nun auf dem zweiten Platz. Bislang nur durch eine Kollision zu stoppen waren die Italiener Vittorio Bissario/Lamberto Cesari. Nach zwei Siegen lagen sie auch im dritten Rennen weit in Führung, als die Schweden Fredrik Karlsson/Karl Blomgren unter Gennaker ohne Wegerecht direkt in den rechten Rumpf der Italiener jagte und ihnen den Bug abfuhr. »Wir waren kurz vorm Sinken, so etwas habe ich noch nie erlebt«, berichtete Vorschoter Cesari, dem im Anschluss eine arbeitsreiche Nacht bevorstand, denn ein Ersatzrumpf musste angebaut werden.

Travemünde Aktuell: Traumstart für Simon Grotelüschen

Cesari war aber hoffnungsvoll: »Am Freitag sind wir wieder auf dem Wasser.« Mit anderen Problemen hatten derweil die Sach-Brüder zu kämpfen: »Es war heute schwierig zu segeln bei den böigen Winden, und wir hatten nicht immer den richtigen Durchblick, haben zunächst weiter hinten angefangen, uns dann aber weiter nach vorn gesegelt«, berichtete Helge Sach, der mit seinem Bruder bereits 16 Travemünder Woche-Siege auf dem Konto hat.

Travemünde Aktuell: Traumstart für Simon Grotelüschen

Zum Auftakt der Trias gab die Crew um Roderich Uerlichs (Simmerath) mit einem zweiten Platz und zwei Siegen den Ton an. Und die deutsche Bestenermittlung der Laser SB3 führt Klassenboss Reinhard Schröder (Grabow) an. AK

Quelle: Text: Pressemitteilung Travemünder Woche Büro, Fotos: Karl Erhard Vögele

Segeln in Zahlen

Ergebnisse vom sechsten Wettfahrttag der 121. Travemünder Woche (Donnerstag, 29. Juli)

Olympische Klassen

Laser Standard Offene Distriktmeisterschaft Nord

Gesamtstand nach drei Wettfahrten: 1. Simon Grotelüschen (Kiel) 3 Punkte; 2. Marco Grasse (Berlin) 7; 3. Tobias Schadewaldt (Kiel) 8; 4. Hannes Baumann (Kiel) 15; 5. Hauke Schröder (Berlin) 17; 6. Tobias Feuerherdt (Kiel) 17.

Laser Radial Offene Distriktmeisterschaft Nord

Gesamtstand nach drei Wettfahrten: 1. Tobias Graf (Berlin) 6 Punkte; 2. Martje Uecker (Kiel) 10; 3. Kai Bertallot (Langenhagen) 15; 4. Anja Weick (Berlin) 19; 5. Henning Nows (Rostock) 23; 6. Dennis Leukel (Kaarst) 24.

Internationale und nationale Klassen

Asso 99 Euro Cup

Endstand nach acht Wettfahrten: 1. Szabolcs Detre (Ungarn) 8 Punkte; 2. Tamás Vadnai (Ungarn) 14; 3. Luitpold von Bayern (Kaltenberg) 19; 4. Henning K. Neumann (Travemünde) 29; 5. Kevin Koch (München) 35; 6. Ivano Brighenti (Italien) 56.

Hobie Multi Europeans

Hobie 14

Gesamtstand nach sieben Wettfahrten: 1. Arnaud Thieme (Frankreich) 9 Punkte; 2. Broder Diedrichsen (Drochtersen) 13; 3. Jörg Stoltenberg (Hamburg) 17; 4. Niklas Martens (Trittau) 22; 5. Tanja Rindt (Hamburg) 29; 6. Oliver Stoltenberg (Hamburg) 32.

Hobie Dragoon

Gesamtstand nach fünf Wettfahrten: 1. Jolann Neiras/Jaquues Rochefort (Frankreich) 8 Punkte; 2. Thomas Schouten/Esther Hillebrand (Niederlande) 8; 3. August Maene/Emilie Victor (Belgien) 15; 4. Jordi Booth/Pau Dengra (Spanien) 18; 5. Teuntje van Es/Lotte van Ouwerkerk (Niederlande) 18.

Hobie 16 Gold-Flotte

Gesamtstand nach sechs Wettfahrten: 1. Jerome le Gal/Marco Iazetta (Frankreich) 9 Punkte; 2. Detlef Mohr/Karen Wichardt (Hamburg) 22; 3. Cédric Bader/Nathalie Souquet (Frankreich) 24; 4. Jens Goritz/Katrin Wiese-Dohse (Föhr) 26; 5. Mischa Heemskerk/Enrico van der Laar (Niederlande) 42; 6. Francesco Porro/Luca Marsaglia (Italien) 42.

Hobie 16 Silber-Flotte

Gesamtstand nach sechs Wettfahrten: 1. Tamina und Mira Kreuzhuber (Österreich) 17 Punkte; 2. Daniel Müller/Christian Winkel (Marpingen) 23; 3. Giammarco Sardi/Andrea Ferrari (Italien) 30; 4. Bartek Janiszewski/Mariusz Kusmierski (Polen) 37; 5. Björn Ruschepaul/Wiebke Schäfer (Hamburg) 38; 6. Silvia Concutelli/Viola Monaci (Italien) 46.

Formula 18 Internationale Deutsche Meisterschaft

Gesamtstand nach drei Wettfahrten: 1. Vittorio Bissaro/Lamberto Cesari (Italien) 3 Punkte; 2. Helge Sach/Christian Sach (Zarnekau) 11; 3. Brett Burvill/Ryan Duffield (Australien) 12; 4. Thijs Visser/Marja van Helden (Niederlande) 16; 5. Adam Beattie/Jamie Leitner (Australien) 18; 6. Frank Ruebling/Martin Bach (Oststeinbek) 19.

Laser SB3 Deutsche Bestenermittlung

Gesamtstand nach drei Wettfahrten: 1. Ziegelmayer/Meier/Tillmann (Hamburg) 4 Punkte; 2. Janz/Schult/Reinhard (Hamburg) 8; 3. Schroeder/Gauter/Spiegel (Grabow) 10; 4. Schräber/Gibbe/Drews (Hamburg) 11.

A-Cat

Gesamtstand nach drei Wettfahrten: 1. Thilo Keller (Berlin) 4 Punkte; 2. Jacek Noetzel (Polen) 7; 3. Thomas Paasch (Dänemark) 9; 4. Donald Beike (Stockelsdorf) 12; 5. Jörg Horn (Hamburg) 20; 6. Peter Rübener (Parchen) 25.

Pirat

Gesamtstand nach drei Wettfahrten: 1. Thomas Kaitschick/Peter Gardeweg (Lübeck) 5 Punkte; 2. Marcel Forch/Andre Bottke (Kiel) 6; 3. Martin Domian/Dirk Heuer (Rondeshagen) 9; 4. Stephan Marschall/Simon Zimmermann (Oberwinter) 14; 5. Maximilian Kopp/Sönke Klatt (Mönkeberg) 16 ; 6. Anne-Kathrin Giesler/Janne Schult (Bremen) 18.

Trias

Gesamtstand nach drei Wettfahrten: 1. Uerlichs/Bünten/Stoffels (Aachen) 4 Punkte; 2. Stamm/Gläser/Reeh (Berlin) 8; 3. Köhne/Köhne/Köhne (Berlin) 9; 4. Billig/Jumpertz/Mallmann (Simmerath) 11; 5. Hanisch/Hallensleben/Hanisch (Berlin) 14; 6. von Hardenberg/Leonhardt/Schmidt (Berlin) 18.


 

 

 ARTIKELINFO

Artikelaufrufe seit dem 29.07.2010, 23:00 Uhr: 2.414
Letzter Zugriff auf diesen Artikel am 27.10.2014 um 11:26 Uhr.
Zugriffe heute: 1; gestern: 0

 

 »SOCIAL MEDIA«

Klicken auf die entsprechenden Platzhalter-Icons lädt das jeweilige Plugin. Erst dann wird eine Verbindung zum jeweiligen Dienst aufgebaut. Vorher werden keine Daten übermittelt. Mehr zum Datenschutz bitte hier lesen...

 

 DIESEN ARTIKEL ...

Merken Empfehlen Kommentieren

 

 

 

Vor einem Jahr...
Zufallsbild

Lesen Sie zum Bild den Artikel vom 25.10.2009:

Lübeck-Marathon

Kalender

  Oktober 2014

#MoDiMiDoFrSaSo
40  12345
416789101112
4213141516171819
4320212223242526
442728293031
 

  November 2014

#MoDiMiDoFrSaSo
44     12
453456789
4610111213141516
4717181920212223
4824252627282930
 

Grau hinterlegt: Schulferien in Schleswig-Holstein
Travemünde:
Sonnenaufgang 07:13 Uhr, Sonnenuntergang 16:46 Uhr

Werbung
Veranstaltungen in und um Travemünde

Freitag, 31. Oktober 2014

06:00-18:00 Uhr: Adventsausstellung

09:30-18:30 Uhr: Kunstausstellung Michael Weigel

10:00-17:00 Uhr: Bücherflohmarkt

11:00-17:00 Uhr: Seebadmuseum Travemünde

13:00-16:00 Uhr: Besichtigung Ältester Leuchtturm Deutschlands

15:00-17:00 Uhr: Bücherstube im Gesellschaftshaus

18:30 Uhr: Halloween Dinner in der Villa Mare

19:30 Uhr: Irish Halloween: Folknight mit Glenfiddle

20:00 Uhr: Schach für Jedermann und -frau mit dem TSV Travemünde

20:00-21:30 Uhr: Mit dem Nachtwächter durch Travemünde mit Weinprobe

21:30 Uhr: A-ROSA Afterwork Party

Samstag, 1. November 2014

06:00-13:00 Uhr: Adventsausstellung

09:30-18:30 Uhr: Kunstausstellung Michael Weigel

10:00-16:00 Uhr: Besichtigung der Ostseestation: Was lebt in der Ostsee?

11:00-17:00 Uhr: Seebadmuseum Travemünde

 

Ausführliche Informationen